Distel Gästebuch

Wir laden Sie ein, uns Ihre Eindrücke bei einem Besuch in unserem Haus zu schildern. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig; hier können Sie sie online präsentieren. Besten Dank.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, sondern nur Zwecks Kontaktmöglichkeit erhoben.
CAPTCHA Image

* sind Pflichtfelder

Datensätze 1 bis 30 von 1178

Lob und Kritik

Ursula Müller | Freitag, 24. Mai 2019 | 13:43 Uhr | Wir haben genug

Martin Valenske und Henning Ruwe,

Freitagabend, 10. Mai in der Distel - eine herrliche Bestandsaufnahme zur Lage der Nation, gut gewürzt in rasantem Tempo, ein spannender Abend mit viel Ironie, Wortwitz, Lachen und Beifall - an die Veranstalter in und um Münster - warum muss man nach Berlin fahren um solch ein Superkabarett aus dem Münsterland zu erleben ??

Thomas Hartke | Donnerstag, 23. Mai 2019 | 13:25 Uhr | Wohin mit Mutti?

Kabarett der Spitzenklasse

Liebes Distel Ensemble,
seit vielen Jahren (ca. 30) gehört es für mich bei einem Besuch in Berlin dazu - politisches Kabarett . Die Aufführung "Wohin mit Mutti" am 18.5. war mal wieder ein absolutes Highlight.
Beeindruckend immer wieder die Kombination von Text, Schauspiel und Gesang. Solche Produktionen heben sich wohltuend vom "Comedy Einerlei" ab, das derzeit die Republik überzieht. Weiter so und bis zum nächsten Mal
Thomas Hartke

Jürgen Theuer | Freitag, 17. Mai 2019 | 13:36 Uhr | Wohin mit Mutti?

Super Vorstellung

Wir waren im Rahmen eines Berlinbesuchs das erste Mal im Distel und haben es nicht bereut.
Eine sehr gute Vorstellung - wir haben Tränen gelacht...
Wir werden wieder kommen und können einen Besuch nur empfehlen

Christoph Andreas | Freitag, 10. Mai 2019 | 06:11 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Tolle Vorstellung und Danke

Liebes Distel Ensemble,
am Montag waren wir (19 CDU-Mitglieder aus Straelen am Niederrhein) in „Zwei Zimmer Küche, Staat!“. Alle (15 Personen waren zum ersten Mal in der Distel) waren ohne Ausnahme überaus begeistert und werden die Distel weiter empfehlen.
Ein herzliches Dankeschön an alle Akteure für die tolle Vorstellung.
Wir werden bestimmt wiederkommen!

Jürg Bachmann | Mittwoch, 08. Mai 2019 | 06:34 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Immer wieder ein Besuch wert

Seit vielen Jahren ist die Distel zuverlässige Adresse für intelligenten Humor, der die Zuschauer zum Lachen und Nachdenken bringt. Kompliment (auch wieder für gestern Abend)

klaus | Sonntag, 05. Mai 2019 | 18:54 Uhr | Die Zukunft ist kein Ponyhof

Zeitgeist auf der Schippe

Nicht billiges Politikerbashing und nicht Beifall im Mainstream fischen. Das ist Kabarett, wie man es sich wünscht, den Zeitgeist hinterfragen und entlarven.

Rüdiger von Sanden | Sonntag, 05. Mai 2019 | 14:49 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Aufführung vom1.5.19

Hut ab - kann ich da nur sagen: Ernstes, Problematisches unserer Zeit in bester schauspielerischer Qualität dargestellt: der Handlungsablauf basiert auf hoher Kreativität, bringt Tiefsinniges, ohne ins Dogmatische zu verfallen, scheinbar "leichtfüssig" daher und liefert so, genau im Sinne der Satire, Nachdenkliches noch Tage danach.
Auch die musikalische Begleitung ist sehr lobenswert.
Alles in allem: mehr als nur empfehlenswert, immer wieder gerne!!

Holger | Donnerstag, 02. Mai 2019 | 00:11 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Vortrefflich

Wenn Deutsche über Grenzen gehen. Tja, dann...
Ein herrlich politisch-sarkastischer Kabarettabend mit viel Augenzwinkern und Ellenbogenbuffen. Lachen, Nachdenken, Mitdenken, Zuhören. Das wird hier gefordert. Dafür bekommt man einen wahnwitzig-komischen Abend. Ein Programm, was politisch aktuell gehalten wird. Mit allerbestem Gewissen zu empfehlen.
Vielen Dank ans gesamte Team für, wieder mal, einen herrlichen Abend.

Hannah Bürgy | Mittwoch, 01. Mai 2019 | 01:15 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Viel gelacht

Wir sind in die Distel gekommen in der Erwartung eines netten Abends. Nach einem kleinen Rückschlag als un solar wurde, dass wir im Vorverkauf als Schüler*innen glatte 11€ mehr bezahlt hatten als nötig, ging es los. Das Programm war einmalig und auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Lustig, aber nicht lächerlich. Vor allem die schauspielerische Leistung der dreiköpfigen Bühnengruppe, aber insbesondere auch die musikalische Gestaltung und insgesamt die Inszenierung haben uns wirklich sehr gefallen.
Festzuhalten bleibt, dass der Besuch sich auf alle Fälle gelohnt hat. Wir hätten uns nur vielleicht etwas schlauer über die Konditionen bei kurzfristigen und ermäßigten Eintritten machen sollen... (;

Stefan | Mittwoch, 01. Mai 2019 | 00:46 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Ein sehr schöner Abend

Wir waren relativ spontan in der Vorstellung, Mittags über den WebShop gebucht, Abends an der Kasse abgeholt und einen schönen Abend gehabt.

Ich war schon lang nicht mehr im Kabarett und bin sehr begeistert, das werden wir wiederholen.

Die Darsteller waren alle drei super. Die Texte waren für eine entspannte Abendunterhaltung gelungen (das meine ich positiv!!!), wir haben viel gelacht.

Beeindruckt war ich von den "Songs" - die beiden Musiker haben ganze arbeit geleistet! Ich spiele in einer Band, aber was die beiden da zu zweit gemacht haben, der Hammer. Ein Musiker, der sehr gut Saxophon und Schlagzeug gespielt hat - teils Füße an den Drums und in der Hand das Sax, aber auch schöne Beats direkt an den Drums, dann Gitarre oder Ukulele, auch mal Querflöte usw. Pianist mit Keyboard oben drauf, sehr schön. Und die Darsteller haben auch sehr gut gesungen, hat mir gefallen. Licht, Service und alles andere war auch alles sehr schön und angemessen.

Also ich bin beeindruckt von der Vielseitigkeit aller Beteiligten. "Echte Menschen", die live auf sehr hohem Niveau performen.

Da kommen wir wieder!

Simone Sturm | Montag, 29. April 2019 | 21:33 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Wortmeldung

Wir haben am 27.04.2019 das Gastspiel im Theater in Gera besucht. Das war, nach einer gesehenen Veranstaltung in der Distel in Berlin, dass zweite Mal 100% Begeisterung. Das Programm war aktuell, gut pointiert und professionell gespielt. Sympathische Darsteller und zwei tolle Musiker gaben alles für einen unterhaltsamen und gelungenen Abend. Für uns wird es auf jeden Fall ein Wiedersehen geben.

Fam. Czekalla (Feuerwehr) | Sonntag, 28. April 2019 | 11:28 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Gera 27.04.2019

Ihr Gastspiel in Gera hat voll unseren Geschmack getroffen. Besonders die etwas andere Art mit schnell aufeinander folgenden Pointen ist etwas für Schnelldenker. Auch hat es an Denkanstößen für die aktuelle Lage in Deutschland auch im Hinblick auf bevorstehende Wahlen nicht gefehlt. Die Auswahl der Kabarettisten ist sehr passend und in der Umsetzung perfekt gewesen.
Gern werden wir eine derartige Vorstellung wieder besuchen.

Frauke Zylmann-Mindrup | Freitag, 26. April 2019 | 23:46 Uhr | Zirkus Angela

Wunderbar komisch!

Ich war heute Abend im "Zirkus Angela" und habe mich wieder einmal köstlich amüsiert. Pittiplatsch hat mich besonders zum Lachen gebracht. Herrlich! Da hat sich die Anreise aus dem "Söder-Land" in die Hauptstadt schon alleine Euretwegen gelohnt. Danke!

Mone | Donnerstag, 18. April 2019 | 15:42 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

über Grenzen

Eine Gruppe von jungen Studenten aus den Niederlanden, die Lehrer und zwei ältere Familienmitglieder waren in der Vorstellung. Ein sehr kurzweiliges Stück. Gute Musik von bekannten Liedern. Es war für uns alle eine sehr amüsante Aufführung.

Alexander Spemann | Mittwoch, 17. April 2019 | 10:52 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

kleine Hinweise

Liebe Kolleginnen und Kollegen, erstmal hat mir der Abend Spaß gemacht. Als Bühnenkünstler verschiedenster Gattungen hier ein paar Kommentare:
1) Ich wünsche Euch, einen Weg zu finden, die Sprachübertragung, gerade im hohen Frequenzbereich der S-Laute besser ins Klangbild zu kriegen. Euer feiner Witz käme dann noch viel besser zur Geltung.
2) Die Art Sprach- und Musiknummern zu kombinieren erschien mir anfangs antiquiert, aber ist ja mittlerweile fast ein Alleinstellungsmerkmal. Kompliment für Arrangements und die musikalische Arbeit! Die aber auch mit einer ausgewogenen Verstärkung noch besser rüberkäme.
Und 3) Traut Euch mehr sarkastisch zu sein. Stellenweise war Ihr mir "zu lieb", Die Charaktere auf der Bühne vertragen mehr Antagonismus. Es muss nicht gleich die Stärke von Priol/Schramm sein, aber die Richtung...
Ich hoffe, dass Sie das als Beitrag und nicht als Negativkritik auffassen. Auch die nächsten 65 Jahre! Ihr seid das wert. Liebe Grüße, A. Spemann

R. Gold | Dienstag, 16. April 2019 | 09:04 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Hennigsdorf 13.4.2019

Sehr anspruchsvolles Programm mit sooo vielen Denkanstößen.
Kleine Atempausen fürs Nachdenken wären gut.
Super Stimmen und Bewegungen.

Timo | Montag, 15. April 2019 | 17:10 Uhr | Weltretten für Anfänger

Großer Verbesserungsbedarf

Liebes Distel Team,
wir (25-55 J.) gehen mittlerweile in jedes neue Stück der Distel. Dieses Stück war jedoch leider bisher mit Abstand das schlechteste. Gerade zu Anfang viel Klamauk, wenig politischer Witz abgesehen von Parodien der Politiker. Es fehlten die typischen Momente die zum Nachdenken anregen.
Die Musik war leider ebenso enttäuschend, nur wenig musikalische Unterstützung und wenn dann von mittelmäßiger Qualität. Da sind wir sonst anderes gewohnt.
Man bekommt den Eindruck als soll hier weniger politisches Kabarett in Theaterform als viel mehr Comedy dargestellt werden. Das ist schade, hoffentlich wird das nächste Stück wieder besser, wir werden es versuchen.
Grüße!

Wolf aus dem Sauerland | Samstag, 13. April 2019 | 23:01 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Ein schöner Nachmittag!!

Die Idee des Stücks ist ja eher simpel. Aber was die drei Darsteller und die Musiker daraus gemacht haben, war Kabarett vom feinsten! Ein schöner Nachmittag und ein Grund, bald wieder nach Berlin und in die Distel zu kommen.

Jan B. | Samstag, 13. April 2019 | 12:49 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Suuuper!!!!!

War zum ersten Mal in der Distel. Komme aus Schleswig-Holstein und werde beim nächsten Berlin Besuch wieder vorbei schauen.
Die Darsteller haben selbst bei abfallendem Schnurrbart weiter gespielt und es mit viel Humor überspielt. Haben gut gelacht.
Die Show ist uneingeschränkt empfehlenswert für jung und alt!

Weiter so!

Lydia Kollien | Freitag, 12. April 2019 | 19:00 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Bestens!

Zufällig war ich in "Wohin mit Mutti" und war restlos begeistert. Als dann klar war, wann ich Berlin wieder einen Besuch abstatten werde, habe ich Karten organisiert und so haben wir am 10.04. wieder bestes Kabarett genossen. Sobald ich wieder in Berlin bin, werde ich mir einen Besuch in der Distel nicht nehmen lassen.
Moin aus Bremen.

Möbius | Freitag, 12. April 2019 | 10:46 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Cottbus

Ich war beeindruckt vom Spieltempo, den exzellenten Schauspielern, der nicht minder guten Musik und natürlich vom Inhalt mit viele Witz aber auch Tiefgründigkeit der angesprochenen Probleme.
Ein Abend, der sich mal gelohnt hat!

E. Raschki | Freitag, 12. April 2019 | 09:55 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

11.04.19 in Cottbus

Es war eine sehenswerte und hörenswerte Vorstellung! Inhaltlich und künstlerisch sehr gute Darstellung. Und das Programmheft müsste als Pflichtlektüre unter der Bevölkerung verteilt, besser vorgelesen und kommentiert werden.

Gertrude Binshoder | Donnerstag, 04. April 2019 | 12:00 Uhr

"Was jetzt fehlt, das ist der Lärm"

Die Distel ist wie Punkrock nur für Rentner. Die Inhalte der Texte gleichen sich; was mir manchmal fehlt ist der Wumms, der Krach aber für ältere Semester wäre das vielleicht auch wieder zu viel. Und das ist ja das Stammpublikum... Also immer schön Kritisch bleiben :-)

Max Schneider | Freitag, 29. März 2019 | 17:41 Uhr | Zirkus Angela

Gestern im Burghof in Lörrach

Besser geht nicht!
Besuche seit vielen Jahren Ihre Gastspiele im Fauteuil in Basel und habe mich sehr gefreut gestern wieder "alte Bekannte", nämlich Dagmar Jaeger und Matthias Lauschus in ihrer unnachahmlichen Art zu treffen. An Beide sowie die übrigen Ensemblemitglieder ein ganz großes Kompliment! Besser kann politisches Kabarett nicht sein! Ich freue mich schon auf die Vorstellung im November im Fauteuil in Basel

Wolfgang Marnette | Donnerstag, 28. März 2019 | 15:37 Uhr | Zirkus Angela

Immer wieder gleich...TOLL !!!

Als langjährige Besucher des Theaters an der Kö in Düsseldorf freuen wir uns jedes Jahr auf das Gastspiel "der DISTEL". Auch jetzt war de Abend wieder umwerfend: Satire, Komödie, Ernsthaftigkeit in Vollendung, gepaart mit 1000-prozentigem Einsatz aller Beteiligten. Herzlichen Dank dafür und toi toi toi für viele weitere Jahre für Sie als Ensemble und für uns als Genießer!
Kleine Anmerkung:
Matthias Lauschus (ML) ist ein perfekter Musiker. Mit Rücksicht auf die Texte der Vortragenden könnte er doch manchmal lieber Besen als Stöcke benutzen. Zuhörer/-schauer in den ersten Reihen ging schon häufiger der Text akustisch abhanden, wenn ML engagiert auf die Felle klopft ;-)

Armin Arents, Menschen & Medien | Donnerstag, 28. März 2019 | 03:30 Uhr

Nicht alle Ost-Kultureinrichtungen konnten sich halten

Umso erfreulicher ist es, wie sehr sich die Distel weiterhin großer Beliebtheit erfreut. Wer Standpunkt hat und Niveau kommt eben auch in schwierigen Zeiten durch.
Ad multos annos!

Thomas S. aus Mainz | Mittwoch, 27. März 2019 | 23:24 Uhr | Zirkus Angela

Großes Kino im Mainzer Unterhaus

Wir kannten die "Distel" bisher nicht und hatten mal auf niveauvolles politisches Kabarett gehofft. Unsere Hoffnung wurde Wirklichkeit. Das war eine grandiose Aufführung. Die Themen perfekt ausgewählt und vor allem umgesetzt. Das Trio Dagmar Jäger, Rüdiger Rudolph und Sebastian Wirnitzer hat sich perfekt die Bälle zugespielt (ganz groß z.B. die Fußball-WM-in- Katar-Szene!). Die Texte haben gesessen, ohne dabei unter der Gürtellinie zu landen. Und zu Lachen gab es reichlich, auch wenn man ob der Themen schon mal einen Kloß in den Hals bekam. Highlight im 2. Teil war für uns die Szene über Donald, Melania und Barack. Das Programm war politisches Kabarett par Excellence, meilenweit entfernt von heute viel zu häufiger Dummquatsch-Comedy. Vielen Dank dem ganzen Ensemble (top auch die Musiker) für diesen tollen Abend.

Claudia Mummenhoff | Montag, 25. März 2019 | 22:28 Uhr | Weltretten für Anfänger

Intelligentes und kurzweiliges Programm

Vielen Dank für einen tollen Abend, wir hatten sehr viel Spaß und nehmen einiges zum nachdenken mit! Weiter so!

Andreas Werner | Montag, 25. März 2019 | 09:05 Uhr | Weltretten für Anfänger

Schlechte Luft

War, wie immer, sehr unterhaltsam. Und zu meinen Vorrednern. Wenn ich ins Kabarett gehe muss ich davon ausgehen, dass auch mal Themen angesprochen werden, die einen selber betreffen. Auch dann sollte man drüber lachen können. Nun zu meiner Kritik. Falls sie nicht vorhaben ihren Gästen gleich den Garaus zu machen und es doch erst mit Pflege versuchen wollen, müssen sie unbedingt versuchen ihre Lüftung im Rang zu aktivieren. Danke und bis zum nächsten Mal.

Manuela Woloschanowski | Mittwoch, 20. März 2019 | 14:13 Uhr

Veranstaltung am 16.03.2019, 17Uhr - "Weltretten"

Endlich habe ich es mal geschafft, in die Distel zu gehen! Es war ein kleiner Familienausflug mit 5 Personen im Alter von 33-41-64-64-77. Es war ein vergnüglicher Abend, Respekt für die Leistungen auf und auch hinter der Bühne. Es ist normal, dass man nicht jeden Gag ganz toll findet. Aber ein Thema ist uns besonders aufgestoßen: Die Misere der Altenpflege ist ja leider allgemein bekannt und momentan in aller Munde. Dass sie aber derartig breit und kabarettistisch krass dargestellt wird, ist für Menschen im fortgeschrittenen Alter (Das war die vorherrschende Altersgruppe in der Vorstellung!) schwer zu ertragen. Meine 77-jährige Tante wollte schon die Vorstellung verlassen und ich habe an diesen Stellen auch nicht viele Leute lachen sehen.
Mein Wunsch ist, dass sich Kabaretts auch auf älteres Publikum einstellen. Wir füllen vielfach die Säle und hätten gern auch was zum Lachen.

Datensätze 1 bis 30 von 1178
Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.