Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, sondern nur Zwecks Kontaktmöglichkeit erhoben.
CAPTCHA Image

* sind Pflichtfelder

Datensätze 61 bis 90 von 1225

Lob und Kritik

Mone | Donnerstag, 18. April 2019 | 15:42 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

über Grenzen

Eine Gruppe von jungen Studenten aus den Niederlanden, die Lehrer und zwei ältere Familienmitglieder waren in der Vorstellung. Ein sehr kurzweiliges Stück. Gute Musik von bekannten Liedern. Es war für uns alle eine sehr amüsante Aufführung.

Alexander Spemann | Mittwoch, 17. April 2019 | 10:52 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

kleine Hinweise

Liebe Kolleginnen und Kollegen, erstmal hat mir der Abend Spaß gemacht. Als Bühnenkünstler verschiedenster Gattungen hier ein paar Kommentare:
1) Ich wünsche Euch, einen Weg zu finden, die Sprachübertragung, gerade im hohen Frequenzbereich der S-Laute besser ins Klangbild zu kriegen. Euer feiner Witz käme dann noch viel besser zur Geltung.
2) Die Art Sprach- und Musiknummern zu kombinieren erschien mir anfangs antiquiert, aber ist ja mittlerweile fast ein Alleinstellungsmerkmal. Kompliment für Arrangements und die musikalische Arbeit! Die aber auch mit einer ausgewogenen Verstärkung noch besser rüberkäme.
Und 3) Traut Euch mehr sarkastisch zu sein. Stellenweise war Ihr mir "zu lieb", Die Charaktere auf der Bühne vertragen mehr Antagonismus. Es muss nicht gleich die Stärke von Priol/Schramm sein, aber die Richtung...
Ich hoffe, dass Sie das als Beitrag und nicht als Negativkritik auffassen. Auch die nächsten 65 Jahre! Ihr seid das wert. Liebe Grüße, A. Spemann

R. Gold | Dienstag, 16. April 2019 | 09:04 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Hennigsdorf 13.4.2019

Sehr anspruchsvolles Programm mit sooo vielen Denkanstößen.
Kleine Atempausen fürs Nachdenken wären gut.
Super Stimmen und Bewegungen.

Timo | Montag, 15. April 2019 | 17:10 Uhr | Weltretten für Anfänger

Großer Verbesserungsbedarf

Liebes Distel Team,
wir (25-55 J.) gehen mittlerweile in jedes neue Stück der Distel. Dieses Stück war jedoch leider bisher mit Abstand das schlechteste. Gerade zu Anfang viel Klamauk, wenig politischer Witz abgesehen von Parodien der Politiker. Es fehlten die typischen Momente die zum Nachdenken anregen.
Die Musik war leider ebenso enttäuschend, nur wenig musikalische Unterstützung und wenn dann von mittelmäßiger Qualität. Da sind wir sonst anderes gewohnt.
Man bekommt den Eindruck als soll hier weniger politisches Kabarett in Theaterform als viel mehr Comedy dargestellt werden. Das ist schade, hoffentlich wird das nächste Stück wieder besser, wir werden es versuchen.
Grüße!

Wolf aus dem Sauerland | Samstag, 13. April 2019 | 23:01 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Ein schöner Nachmittag!!

Die Idee des Stücks ist ja eher simpel. Aber was die drei Darsteller und die Musiker daraus gemacht haben, war Kabarett vom feinsten! Ein schöner Nachmittag und ein Grund, bald wieder nach Berlin und in die Distel zu kommen.

Jan B. | Samstag, 13. April 2019 | 12:49 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Suuuper!!!!!

War zum ersten Mal in der Distel. Komme aus Schleswig-Holstein und werde beim nächsten Berlin Besuch wieder vorbei schauen.
Die Darsteller haben selbst bei abfallendem Schnurrbart weiter gespielt und es mit viel Humor überspielt. Haben gut gelacht.
Die Show ist uneingeschränkt empfehlenswert für jung und alt!

Weiter so!

Lydia Kollien | Freitag, 12. April 2019 | 19:00 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Bestens!

Zufällig war ich in "Wohin mit Mutti" und war restlos begeistert. Als dann klar war, wann ich Berlin wieder einen Besuch abstatten werde, habe ich Karten organisiert und so haben wir am 10.04. wieder bestes Kabarett genossen. Sobald ich wieder in Berlin bin, werde ich mir einen Besuch in der Distel nicht nehmen lassen.
Moin aus Bremen.

Möbius | Freitag, 12. April 2019 | 10:46 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Cottbus

Ich war beeindruckt vom Spieltempo, den exzellenten Schauspielern, der nicht minder guten Musik und natürlich vom Inhalt mit viele Witz aber auch Tiefgründigkeit der angesprochenen Probleme.
Ein Abend, der sich mal gelohnt hat!

E. Raschki | Freitag, 12. April 2019 | 09:55 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

11.04.19 in Cottbus

Es war eine sehenswerte und hörenswerte Vorstellung! Inhaltlich und künstlerisch sehr gute Darstellung. Und das Programmheft müsste als Pflichtlektüre unter der Bevölkerung verteilt, besser vorgelesen und kommentiert werden.

Gertrude Binshoder | Donnerstag, 04. April 2019 | 12:00 Uhr

"Was jetzt fehlt, das ist der Lärm"

Die Distel ist wie Punkrock nur für Rentner. Die Inhalte der Texte gleichen sich; was mir manchmal fehlt ist der Wumms, der Krach aber für ältere Semester wäre das vielleicht auch wieder zu viel. Und das ist ja das Stammpublikum... Also immer schön Kritisch bleiben :-)

Max Schneider | Freitag, 29. März 2019 | 17:41 Uhr | Zirkus Angela

Gestern im Burghof in Lörrach

Besser geht nicht!
Besuche seit vielen Jahren Ihre Gastspiele im Fauteuil in Basel und habe mich sehr gefreut gestern wieder "alte Bekannte", nämlich Dagmar Jaeger und Matthias Lauschus in ihrer unnachahmlichen Art zu treffen. An Beide sowie die übrigen Ensemblemitglieder ein ganz großes Kompliment! Besser kann politisches Kabarett nicht sein! Ich freue mich schon auf die Vorstellung im November im Fauteuil in Basel

Wolfgang Marnette | Donnerstag, 28. März 2019 | 15:37 Uhr | Zirkus Angela

Immer wieder gleich...TOLL !!!

Als langjährige Besucher des Theaters an der Kö in Düsseldorf freuen wir uns jedes Jahr auf das Gastspiel "der DISTEL". Auch jetzt war de Abend wieder umwerfend: Satire, Komödie, Ernsthaftigkeit in Vollendung, gepaart mit 1000-prozentigem Einsatz aller Beteiligten. Herzlichen Dank dafür und toi toi toi für viele weitere Jahre für Sie als Ensemble und für uns als Genießer!
Kleine Anmerkung:
Matthias Lauschus (ML) ist ein perfekter Musiker. Mit Rücksicht auf die Texte der Vortragenden könnte er doch manchmal lieber Besen als Stöcke benutzen. Zuhörer/-schauer in den ersten Reihen ging schon häufiger der Text akustisch abhanden, wenn ML engagiert auf die Felle klopft ;-)

Armin Arents, Menschen & Medien | Donnerstag, 28. März 2019 | 03:30 Uhr

Nicht alle Ost-Kultureinrichtungen konnten sich halten

Umso erfreulicher ist es, wie sehr sich die Distel weiterhin großer Beliebtheit erfreut. Wer Standpunkt hat und Niveau kommt eben auch in schwierigen Zeiten durch.
Ad multos annos!

Thomas S. aus Mainz | Mittwoch, 27. März 2019 | 23:24 Uhr | Zirkus Angela

Großes Kino im Mainzer Unterhaus

Wir kannten die "Distel" bisher nicht und hatten mal auf niveauvolles politisches Kabarett gehofft. Unsere Hoffnung wurde Wirklichkeit. Das war eine grandiose Aufführung. Die Themen perfekt ausgewählt und vor allem umgesetzt. Das Trio Dagmar Jäger, Rüdiger Rudolph und Sebastian Wirnitzer hat sich perfekt die Bälle zugespielt (ganz groß z.B. die Fußball-WM-in- Katar-Szene!). Die Texte haben gesessen, ohne dabei unter der Gürtellinie zu landen. Und zu Lachen gab es reichlich, auch wenn man ob der Themen schon mal einen Kloß in den Hals bekam. Highlight im 2. Teil war für uns die Szene über Donald, Melania und Barack. Das Programm war politisches Kabarett par Excellence, meilenweit entfernt von heute viel zu häufiger Dummquatsch-Comedy. Vielen Dank dem ganzen Ensemble (top auch die Musiker) für diesen tollen Abend.

Claudia Mummenhoff | Montag, 25. März 2019 | 22:28 Uhr | Weltretten für Anfänger

Intelligentes und kurzweiliges Programm

Vielen Dank für einen tollen Abend, wir hatten sehr viel Spaß und nehmen einiges zum nachdenken mit! Weiter so!

Andreas Werner | Montag, 25. März 2019 | 09:05 Uhr | Weltretten für Anfänger

Schlechte Luft

War, wie immer, sehr unterhaltsam. Und zu meinen Vorrednern. Wenn ich ins Kabarett gehe muss ich davon ausgehen, dass auch mal Themen angesprochen werden, die einen selber betreffen. Auch dann sollte man drüber lachen können. Nun zu meiner Kritik. Falls sie nicht vorhaben ihren Gästen gleich den Garaus zu machen und es doch erst mit Pflege versuchen wollen, müssen sie unbedingt versuchen ihre Lüftung im Rang zu aktivieren. Danke und bis zum nächsten Mal.

Manuela Woloschanowski | Mittwoch, 20. März 2019 | 14:13 Uhr

Veranstaltung am 16.03.2019, 17Uhr - "Weltretten"

Endlich habe ich es mal geschafft, in die Distel zu gehen! Es war ein kleiner Familienausflug mit 5 Personen im Alter von 33-41-64-64-77. Es war ein vergnüglicher Abend, Respekt für die Leistungen auf und auch hinter der Bühne. Es ist normal, dass man nicht jeden Gag ganz toll findet. Aber ein Thema ist uns besonders aufgestoßen: Die Misere der Altenpflege ist ja leider allgemein bekannt und momentan in aller Munde. Dass sie aber derartig breit und kabarettistisch krass dargestellt wird, ist für Menschen im fortgeschrittenen Alter (Das war die vorherrschende Altersgruppe in der Vorstellung!) schwer zu ertragen. Meine 77-jährige Tante wollte schon die Vorstellung verlassen und ich habe an diesen Stellen auch nicht viele Leute lachen sehen.
Mein Wunsch ist, dass sich Kabaretts auch auf älteres Publikum einstellen. Wir füllen vielfach die Säle und hätten gern auch was zum Lachen.

Holger | Mittwoch, 20. März 2019 | 11:22 Uhr | Zirkus Angela

Gastspiel

Wir vier haben gestern Abend das pieksende Ensemble der Distel bei Alma Hoppe in Hamburg gesehen und GEHÖRT. Das war ein gelungener Abend mit gut gemischten Themen, gut gelaunten Schauspielern, Sängern, Musikern und Kabarettisten. Die Spitzen als auch die Gags saßen und wir haben viel gelacht über zum Teil schreckliche Wahrheiten. Vielen Dank. Angelika- Holger- Silvia- Donath

Frauke | Montag, 18. März 2019 | 23:36 Uhr | Die Zukunft ist kein Ponyhof

Spritzige Stück

Bin derzeit zu Gast in Berlin und habe mich spontan für den Besuch des Stücks entschieden. Eine gute Entscheidung. Kabarett vom Feinsten. Tolle Mischung aus Schauspiel und Gesang. Hat mir sehr gut gefallen.

Helga Bertram | Sonntag, 17. März 2019 | 19:59 Uhr | Die Zukunft ist kein Ponyhof

Studio, Die Zukunft ist kein Ponyhof

Danke für den schönen Abend im Distel Studio. Die vier Akteure waren toll! Ein sehr lustiger Abend, mit tollen Songs, der viele Themen anspricht! Und es lohnt sich sowieso schon allein wegen des Distel-Urgesteins Edgar Harter in zwei tollen Rollen! Grandios!

Annika | Sonntag, 17. März 2019 | 17:09 Uhr

Weltretten für Anfänger - Schlecht ist gar kein Ausdruck

Also tut mir leid für die Kabarettisten, aber dieses Stück war ein absoluter griff ins Klo. Absolut niveaulos, plump und langweilig. Geschmacklos ist gar kein Ausdruck. Und das Gesinge... nach dem ersten Teil waren wir schon gelangweilt, aber die zweite Hälfte hat uns sprachlos gemacht. Wer sich sowas ausdenkt...

Senja | Samstag, 16. März 2019 | 19:29 Uhr | Weltretten für Anfänger

Pure Freude

Liebe Autoren, Schauspieler, Musiker, Techniker, Bühnenbildner und alle anderen, die man leicht übersieht: Ich hatte zwei ganz wunderbare Stunden mit euch, durfte lachen über Dinge, die einen so oft eher weinen oder schreien lassen!
Danke für das Teilen eures Talents, der Intelligenz und positiven Ausstrahlung!!

Saling, Angelika | Dienstag, 12. März 2019 | 16:03 Uhr | Zirkus Angela

Lob

Hallo, liebe Distel! Als "Fans" der Distel gehen wir mindestens 2x jährlich in Eure Vorstellungen. Immer bereitet es viel Freude Eure originellen Ideen und deren Darbietung zu erleben! Diesmal war es wieder besonders toll beim "Zirkus Angela" am 07.03.2019! Wir haben herzlich gelacht über die angesprochenen Themen und die vielseitigen Talente Eures Ensembles! Macht weiter so und tschüss bis zum nächsten Mal! Es grüßt herzlich Angelika Saling

Hajo Kelleners | Montag, 11. März 2019 | 15:39 Uhr | Wir haben genug

Ruwe & Valenske

Hallo Guhten Tach
die beiden Jungen Jungens im Studio m Sonntag um 1800 waren ÄCHT GUHT …. insbesondere in der 2. Halbzeit, die erste war auch guht im WOrtspiel, aber die waren so scnell dass wir zwei gigs verpasst haben wenn wir über einen gelacht haben …
Zusammenfassend … wir kommen wieder beim nächsten Programm vom Nachwuchs ..
Herzliche Grüße

Annegret | Montag, 11. März 2019 | 13:06 Uhr

"Frauen hauen"

Nicht nur ich hatte im Verlauf des Abends den Eindruck in der falschen Vorstellung zu sein. Um mich herum gefror der Applaus mehr und mehr - diese "Begeisterung" durchzog alle anwesenden Generationen. Ich selbst war kurz davor demonstrativ aufzustehen und zu gehen. Und entgegen der Meinung der Akteure hatte ich auch dazu sehr wohl die Wahl.
Hier wurde die sexistische Keule der 70er und 80er Jahre in voller Länge, Breite, Höhe bis zum Anschlag bedient.
"Frauen hauen" war angekündigt. Ich habe kein ähnlich "plattes" Programm gegen die Männer erwartet. Jedoch "Frauen hauen" assoziiere ich nicht mit "immer drauf auf die Frauen" und dabei möglichst alle Register ziehen - und seien sie noch so ordinär, primitiv ... unterste Schublade.
Meiner Meinung nach absolut nicht empfehlenswert.

P.Schäfer | Sonntag, 03. März 2019 | 12:26 Uhr

Mutti muss irgendwo hin...?

Sorry, aber das ist wirklich nur lauwarme Kindergartenkost ...
Singsang, mit fahlen "Gags", die weder scharf noch "beleidigend", wie angekündigt sind.
Wat habt Ihr denn den rbb Redakteuren und Mottenpost Jungs zu rauchen oder fahle Haschkekse gegeben, dass sie sich zu derart übertribenen Kommentaren hinreißen ließen.
Mutti? Warum ? Frau Merkel hat bekanntlich keine Kinder, ach so Kindergarten und die Kinder im Publikum, verstehe ...
Uff, nach der Pause wurde es ein wenig dynamischer, aber ..
Okay, ich habe noch nie langweiligeres "politische" kabarett gesehen, sorry!
das nächste Programm etwas härter, dynamischer, pointierter ...
viel Glück! Adieu, auch in 15 Jahren schaue ich nicht wieder nach, ob das Niveau noch weiter abgesunken ist!?

Christine Käbe | Samstag, 02. März 2019 | 13:11 Uhr | Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Gelungener Abend

Mein Sohn und ich waren am 27.2.2019 in der 20 Uhr Vorstellung.
Es war ein wunderbarer, kurzweiliger Abend.
Den Darstellern und Musikern ein großes Lob. Erste Klasse.
Alles hochaktuell und treffend dargestellt.
Satire par exzellent.
Wir kommen gerne wieder.
Thomas und Christine

SGS | Freitag, 01. März 2019 | 23:13 Uhr | Wohin mit Mutti?

Super !

Klasse Programm, klasse gespielt!! Erste Hälfte gut und dann ein Riesen Feuerwerk in der 2. Hälfte! Der goldene Hofreiter war ein Knüller genau wie der Frauentausch! Wir kommen wieder.

Ute Holstein - Kulturverein Ellis Saal e.V. | Donnerstag, 28. Februar 2019 | 14:56 Uhr | Zirkus Angela

Gastspiel am 24.02.2019 in Ellis Saal

Noch heute bekomme ich Rückmeldung von unseren Gästen, dass das Programm "Zirkus Angela" unter den TOP 10 gehört, welches auf der Bühne von Ellis Saal geboten wurde.
Aber nicht nur die Gäste waren begeistert.
Auch die Helfer des Kulturvereins hatten Ihren Spaß mit Pitti Platsch, Sandmännchen und Schnatterinchen, Trump und Obama sowie Angie die sich aus dem Off meldete.
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal wenn es heißt: "Vorhang auf für die Distel aus Berlin".

Michaela Körber | Sonntag, 24. Februar 2019 | 17:30 Uhr | Wenn Deutsche über Grenzen gehen

Ein wirklich gelungener Abend

Gar nicht einfach, so viele Themen auf dem Jacobsweg zu diskutieren. Die kleinen stacheligen Spitzen wurden auch häufig mit gutem! Gesang und sehr viel Bewegung herübergebracht. Ich hatte nur manchmal Angst, dass das Etagenbett zusammenkracht. ????
Tolle Darsteller und Musiker!!
Macht weiter so; dann weiß ich immer, wohin ich gehen kann, wenn ich in Berlin bin.

Datensätze 61 bis 90 von 1225
Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.