25.05.2021

Haben Sie Baer-Bock?

Allen Skatspielern zum Trost: noch ist die Bockrunde nicht eingeläutet.

Im September werden die alten Karten neu gemischt. Diese viereinhalb Monate sind die letzte Schonfrist für die Natur. Dann kommen die Grünen. Mit Beton, mit Rotoren, mit Photovoltaik Versiegelung. Denn beim prozentualen Flächenbedarf ihrer Steinzeit-Technologie nehmen sie die Gesamtfläche der Republik, um zu verschleiern, dass wir anschließend unsere Nahrungsmittel im Ausland kaufen müssen. Es sei denn, sie überbauen ein paar Dinge, an denen der eine oder andere noch hängen mag: Bodensee, Chiemsee und die Pfütze bei Hannover. Schwarzwald, Taunus, Odenwald, Industrie- und Handwerksflächen, Autobahnen, Bahnstrecken, Flughäfen. Unerwähnt bleiben dabei kleinere Ansiedlungen wie Berlin, Hamburg, München, Köln sowie 1000 weitere Städte und Dörfer. Wenn man dann noch die Sonneneinstrahlung der Sahara zu Grunde legt, kommt man auf den Wert V ². Das ist die doppelte Verarschung.

 

Aber kommen sie wirklich?
Die Hamburger Zeit – eines der führenden Werbeblätter der Grünen – spricht bereits von einer Baerbock Dämmerung. Ich lass nur die Überschrift und verfiel in eine tiefe Depression. Sollte es denn wirklich so sein, dass Trampolin Springer nie oben bleiben? Dabei bringt sie doch alle Voraussetzungen mit. Sie ist hochmodern. Sie ersetzt sämtliche Hosenanzüge durch ein einziges Sackkleid. Sie ist jung (Madame ist 41), hat nie gearbeitet (wie Amthor und Spahn), ist diskret bei Nebeneinkünften (wie Amthor und Spahn), vermeidet intellektuelle Auffälligkeiten (wie Amthor und Spahn).
Wer kann es also dem Fernsehen verdenken, diese Unschuld vom Lande zum Medienstar zu machen? Genau wie weiland der heute noch beleibte Joschka Fischer. Er wiederum schaffte es direkt in die Tagesschau, wo man ihn auf einen Polizisten einprügeln sah. Dem folgte seine telegene Festnahme wegen Landfriedensbruchs. Dem Jungintellektuellen gelang es vor Gericht, sich ohne Abitur als Adorno Student darzustellen. Das glauben wir ihm gerne, denn als Taxifahrer hat man viel Zeit zum philosophieren. Im Prozess sagte er, er habe sich bloß vergriffen und statt Kamelle Molotow-Cocktails auf Polizeifahrzeuge geworfen.
Und das lieben wir so an den Grünen: einfach mal was Neues ausprobieren..
Die betreffenden Akten ließ die hessische SPD verschwinden – eine vorauseilende Gefälligkeit zum Thema Koalition.

 

Damit bin ich endlich beim Wahlprogramm der Grünen.
Lies es sagt Frau Baerbock, die mich zwar nicht kennt, aber vertraulich duzt,
Es ist alles drin!
Über beides habe ich nachgedacht.
Sie duzt mich vermutlich, weil sie mich bei denen vermutet, die freitags vor der Schule stehen statt hineinzugehen. Sie wollen halt grün bleiben — bis hinter die Ohren.
Aber warum – bei allen grünen Geistern – verfasst sie dann ein Wahlprogramm von 132 Seiten? Selbst die, die lesen können, können das nicht lesen. Die faktenfreien Freitags glauben einfach, dass für jeden etwas drin sei.
Es ist halt die Generation Thermomix.
Zu diesem Polit-Eintopf passt das urbayerische Zitat: Everybody's Darling is Everybody's Depp.
Doch meiner Duz-Freundin Anna Lena sitzen nicht nur die Medien im Genick, die gemerkt haben dass sie sich ihre Fragen selbst beantworten müssen, wenn es Sinn machen soll, sondern auch der neue Shootingstar Luisa Neubauer. Ihr Eintrag bei Wikipedia ist umfangreicher als der von Konrad Adenauer. Kein Wunder, der Mann ist ja auch jung gestorben. Luisa ist bereits 25 und beidhändig eloquent. Daher kam sie auch nie zum Rauchen, obgleich sie intensiv auf ihre Verwandtschaft mit dem Hause Reemtsma verweist. Jürgen Trittin beispielsweise tut das nicht. Obwohl SS-Obersturmbannführer gerade wieder in Mode kommen.
Bleibt noch Robert Habeck. Um nicht wieder hinterm Deich zu verschwinden, gibt er den Öko-Faschisten. Das bringt ihm mehr Sendezeit. Erst kollert er verbal, dann kollabiert er zerebral.
Aber ich kann Sie beruhigen. Die Grünen sind völlig ungefährlich – solange man sie nicht wählt.

23 05 2021

© Achim Krausz
www.spiegel- verkehrt.de

Der nebelig kalte November hat seinen Schrecken verloren. Es gibt ein Licht am Ende der Leselampe: Das neue Buch von Achim Krausz ist erschienen!

Mit einem Kosten-Nutzen-Verhältnis von 0,45 Cent pro Seite ist es günstiger als Goethes Wahlverwandtschaften und zudem jugendfrei.

 

Taschenbuch, 280 Seiten, 12,60 € | Als E-Book/Kindle 6,00 €
Kostenlose Corona-konforme Lieferung bis zur Leselampe
Sofort lieferbar - hier bei Amazon bestellen