02.12.2020

Medial geimpft

 

Der US TV-Sender Fox & Friends brachte es auf den Punkt.
China hat die Welt infiziert, die USA hat sie geheilt.
Dazu ein paar kleinere Ergänzungen. Pfizers Wunderwaffe ist eigentlich die deutsche V2. Ein Vakzin, das von Biontech in Mainz entwickelt wurde. Es muss zweimal innerhalb von drei Wochen injiziert werden. Der Schutz währt nur acht Monate.
Das sind vier Arztbesuche pro Jahr.
Das freut die Ärztekammer. Transport und Lagerung bei -70°. Das freut die Hersteller von Trockeneis. Getestet und produziert in Indien. Das freut die Anwaltskammer.
Bei uns bezahlt wird das ganze von Olaf Scholz. Der Mann glaubt immer noch, er sei bei der Elb-Philharmonie weit unter dem Kostenvoranschlag geblieben. Sollte er Bundeskanzler werden, haben wir alle ausgesorgt – zumindest für ein paar Monate. Zurück zum Einstich.
Die Medien feiern den Impfstoff wie seinerzeit die Ablasszettel von Johann Tetzel. Sicherheitshalber erfolgt die Impfung relativ weit weg vom Gehirn.
Nun fragt sich der Fachmann, wo liegt der Vorteil für Pfizer? Oder für Moderna? Die bieten ebenfalls Corona on Ice, aber bei nur -20°.
Bei der dritten klinischen Phase muss die Pharmaindustrie die Probanden bezahlen. Hier zahlen die Versuchskaninchen.


© Achim Krausz
www.spiegel-verkehrt.de

Der nebelig kalte November hat seinen Schrecken verloren. Es gibt ein Licht am Ende der Leselampe: Das neue Buch von Achim Krausz ist erschienen!

Mit einem Kosten-Nutzen-Verhältnis von 0,45 Cent pro Seite ist es günstiger als Goethes Wahlverwandtschaften und zudem jugendfrei.

 

Taschenbuch, 280 Seiten, 12,60 € | Als E-Book/Kindle 6,00 €
Kostenlose Corona-konforme Lieferung bis zur Leselampe
Sofort lieferbar - hier bei Amazon bestellen