Galgenlied

Aus: "Bette sich wer kann" (Premiere 9. Mai 1965)


Ein Galgenlied
(Text: Günter Sobe)

„Er hat –
den Führer Verraten"
Stand auf dem Schild,
Das sie ihm um den Hals taten,
Und sie waren ganz wild
Drauf
Und knüpften ihn auf.
Ohne Galgenfrist
wie ihr wißt.

„Er ist –
rassisch nicht rein",
Stellten sie fest,
Als sie – so sagten sie – das Schwein
überprüften. So etwas läßt
Man, schon aus Spaß,
ins Gas.
Wie ihr wißt
ohne Galgenfrist.

Im wunderschönen Monat Mai
als alle knospen sprangen,
Da war der „Endsieg" so fern wie nie.
Noch mancher ist den Weg allen Fleisches gegangen.
Dann schlug die Stunde für sie.
Jetzt hatten SIE
wie ihr wißt
nur eine Galgenfrist.

Bis auf die, die sich wie Ratten
In ihre Löcher verkrochen hatten.
Dort hofften sie
wie ihr wißt
auf die Verjährung der Galgenfrist.

Und es fanden sich in Deutschland Leute,
die sagen heute:
Man kann nicht alles an den Galgen bringen,
Die andre an den Galgen hingen.
Heißt das, nach einer weiteren kleinen Frist,
Daß der Mörder von damals nun mein Bruder ist?....



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.