Gesprächsreihe

Gregor Gysi & Gerhart Baum: Missverstehen Sie mich richtig!

Sonntagstreff


Das liberale Urgestein, Bundesminister a.D. Gerhart Baum, trifft Gregor Gysi. Beide sind Politiker, Rechtsanwälte und Autoren, allerdings der eine FDP Politiker, der andere ein Linker. Erleben Sie live, wie der ehemalige Innenminister mit dem aktuellen außenpolitischen Sprecher der Linken diskutiert und ihm dabei spannende Einblicke in sein Lebengewährt.

Der tRÄNENpALAST präsentiert in seinem beliebten Gesprächs-Format zwei Persönlichkeiten, die sich etwas zu sagen haben. Dabei treffen unterschiedliche Bereiche, Berufe und Charaktere aufeinander. Die Zuschauer sind live Zeugen dieses Zusammentreffens, das mit Schlagfertigkeit und Witz unterhält. Erhellende Einsichten und grundlegende Missverständnisse sind garantiert und bieten dem Publikum einen aufgeweckten Sonntag fernab von Sofa und Stammtisch,wenn es wieder frei nach Martin Buchholz heißt: „Missverstehen Sie mich richtig!"

Um die Hygieneregeln einhalten zu können, gibt es nur die Möglichkeit zusammenhängende Plätze zu kaufen. Auch möchten wir Sie bitten, rechtzeitig vor Ort zu sein und ab dem Betreten des Gebäudes bis zu ihrem Platz stets einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dort angekommen, können Sie ihn dann ablegen und die live Veranstaltung genießen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Gerhart Baum wurde 1932 in Dresden geboren. Von 1972 bis 1994 war er Mitglied des Deutschen Bundestags. Von 1978 bis 1982 übte er das Amt des Bundesinnenministers aus, was damals auch die Zuständigkeiten für Kultur und Umwelt beinhaltete. Nach dem Bruch der sozialliberalen Koalition 1982 lehnte er das Angebot, Justizminister in der Regierung von Helmut Kohl zu werden, ab. Stattdessen befasste er sich fortan als Bundestagsabgeordneter mit Menschenrechtspolitik (ab 1992 war Gerhart Baum viele Jahre für die UNO tätig), mit Bürgerrechten und Kulturpolitik. Er war an mehreren erfolgreichen Verfassungsbeschwerden in Sachen Bürgerrechte beteiligt. Zusammen mit Prof. Dr. Julius Reiter, Dr. Olaf Methner u.a. gehört er zu den Partnern der Kanzlei „baum -reiter & collegen", die zu den führenden Kanzleien auf dem Gebiet des Bank-und Kapitalmarktrechts zählt. Gerhart Baum hat mit seiner Kanzlei auch die Vertretung von über 100 Opfern der Loveparade-Katastrophe von Duisburg übernommen. Sein Engagement galt stets auch der Kultur. Heute ist er u.a. Vorsitzender des Kulturrates NRW. Gerhart Baum erhielt - neben dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland (1980) - 2008 den Theodor-Heuss-Preis, 2009 den Erich-Fromm-Preis, 2010 den Giesberts-Lewin-Preis der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, 2012 die Silberne Stimmgabel des Landesmusikrates NRW und den Preis der Arnold Freymuth-Gesellschaft, 2014 den Ehrenring des Rheinlandes, 2017 den Verdienstorden des Landes NRW und 2019 den „Kulturgroschen" des Deutschen Kulturrats. In zahlreichen Veröffentlichungen befasst sich Gerhart Baum zentral mit Bürger-und Menschenrechten. Auf ein großes Echo und beste Kritiken stößt das im Jahr 2012 veröffentlichte Buch "Meine Wut ist jung - Bilanz eines politischen Lebens", das anlässlich seines 80. Geburtstages entstand. Ein neues Buch, ein „Appell", unter dem Titel „Mut zur Freiheit" ist in Vorbereitung.

Dr. Gregor Gysi wurde 1948 in Berlin geboren. Er prägte wie wenige andere Politiker der vergangenen Jahre die politische Debatte in Deutschland. Als Rechtsanwalt vertrat er u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. Er war der letzte Parteivorsitzende der SED und der erste der PDS. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist Gysi Mitglied des Deutschen Bundestages. Mit seinen Reden fasziniert er bis heute selbst seine politischen Gegner. Als Fraktionsvorsitzender führte er die Partei Die Linke zehn Jahre lang, bis er im Herbst 2015 von der Bundesfraktions-Spitze abtrat. Nach seinem Rücktritt aus der ersten Reihe der Politik kann Gregor Gysi seine rebellischen Gedanken aus dem Bundestag nun auf anderen Bühnen preisgeben. Im Kabarett-Theater Distel und anderen Ortentat er dies mit Witz, intellektueller Schärfe und großem Unterhaltungswert bereits im Zwiegespräch u.a. mit Kabarettisten wie Gerhard Polt, Schauspielerinnen wie Katharina Thalbach, Politikern wie Peter Gauweiler, Wissenschaftlern wie Ranga Yogeshwar, Moderatorinnen wie Sandra Maischberger oder Satirikern wie Jan Böhmermann oder Martin Sonneborn.

 

Foto Gysi: © Stefanie Marcus| Foto Baum: ©Amac Garbe