Gesprächsreihe

Gregor Gysi & Carmen-Maja Antoni: Missverstehen Sie mich richtig

Sonntagstreff

Die bodenständige Charakterschauspielerin Carmen-Maja Antoni trifft den Charakterkopf Gregor Gysi. Erleben Sie live, wie die aus TV, Film und Theater bekannte Schauspielerin, die schon in der DDR ein Kinderstar war, dem ebenfalls schon zu DDR Zeiten bekannten Politiker und Juristen Einblick in ihr bewegtes Leben und Schaffen gewährt.

Der tRÄNENpALAST präsentiert in seinem beliebten Gesprächs-Format zwei Persönlichkeiten, die sich etwas zu sagen haben. Dabei treffen unterschiedliche Bereiche, Berufe und Charaktere aufeinander. Die Zuschauer sind live Zeugen dieses Zusammentreffens, das mit Schlagfertigkeit und Witz unterhält. Erhellende Einsichten und grundlegende Missverständnisse sind garantiert und bieten dem Publikum einen aufgeweckten Sonntag fernab von Sofa und Stammtisch, wenn es wieder frei nach Martin Buchholz heißt: „Missverstehen Sie mich richtig!“

Carmen-Maja Antoni wurde 1945 in Berlin als Tochter eines Kunstmalers und einer Aufnahmeleiterin beim DFF geboren. Antoni kam früh mit dem Fernsehen in Berührung und trat als Kind im TV-Kabarett "Die blauen Blitze" auf. Noch vor dem Abitur nahm sie als jüngste Studentin ihre Schauspielausbildung in BerlinSchönweide auf und ging dann ans Hans-Otto-Theater Potsdam. 1970 wechselte sie an die Berliner Volksbühne und 1975 zum Berliner Ensemble, dem sie bis 2013 als festes Ensemblemitglied angehörte und bis heute immer wieder Gastrollen übernimmt. Antoni spielte in klassischen und Märchen-Stücken und immer wieder in Dramen von Bertolt Brecht. Ihre erste Kinorolle hatte sie an der Seite des populären Komikers Rolf Herricht. In rund 40 Kino- und Fernsehfilmen der Defa war sie zu sehen und spielte nach der Wiedervereinigung in circa 50 Kino- und TV-Filmen, so z.B. in Wolfgang Beckers "Das Leben ist eine Baustelle", Andreas Dresens "Nachtgestalten", Jörg Schüttaufs "Berlin is in Germany", "Knallharte Jungs", "Der Vorleser" oder Michael Hanekes "Das weiße Band". Im TV ist sie u.a. seit 1994 an der Seite von Iris Berben in der Krimiserie „Rosa Roth“ zu sehen. Antoni wurde mit mehreren Theaterpreisen, so der HeleneWeigel-Medaille, mehrfach dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung und 2008 mit dem Ehrenpreis des Deutschen Kritikerpreises ausgezeichnet. Für den TV-Film "Der Laden" erhielt sie den Adolf-Grimme-Preis und war für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Antoni ist Dozentin an der Hochschule der Künste in Berlin. Sie ist seit 2009 Vorsitzende des IMPULS-Jugendwerks. Antoni war bis zu seinem Tod mit einem Journalisten verheiratet, mit dem sie einen Sohn hat und eine Tochter, Jennipher, ebenfalls Schauspielerin.

Dr. Gregor Gysi wurde 1948 in Berlin geboren. Er prägte wie wenige andere Politiker der vergangenen Jahre die politische Debatte in Deutschland. Als Rechtsanwalt vertrat er u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. Er war der letzte Parteivorsitzende der SED und der erste der PDS. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist Gysi Mitglied des Deutschen Bundestages. Mit seinen Reden fasziniert er bis heute selbst seine politischen Gegner. Als Fraktionsvorsitzender führte er die Partei Die Linke zehn Jahre lang, bis er im Herbst 2015 von der Bundesfraktions-Spitze abtrat. Nach seinem Rücktritt aus der ersten Reihe der Politik kann Gregor Gysi seine rebellischen Gedanken aus dem Bundestag nun auf anderen Bühnen preisgeben. Im Kabarett-Theater Distel tat er dies mit Witz, intellektueller Schärfe und großem Unterhaltungswert bereits im Zwiegespräch u.a. mit den Kabarettisten/Innen Lisa Fitz oder Gerhard Polt, den Politikern Peter Gauweiler und Hans-Christian Ströbele oder dem TV-Satiriker Jan Böhmermann.

Foto Gysi: © TRIALON/Kläber  | Foto Antoni © Peter Ziesche 


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.