Gesprächsreihe

Gregor Gysi & Wolfgang Niedecken: Missverstehen Sie mich richtig!

Sonntagstreff

Der BAP-Frontmann, Maler und Autor, Wolfgang Niedecken, trifft den Politiker, Juristen Gregor Gysi. Erleben Sie live, wie der Kölner Musiker sich mit dem Berliner Linken austauscht und ihm dabei spannende Einblicke in seine Biographie, sein Schaffen, seine Überzeugungen und seine Projekte gewährt.

Der tRÄNENpALAST präsentiert in seinem beliebten Gesprächs-Format zwei Persönlichkeiten, die sich etwas zu sagen haben. Dabei treffen unterschiedliche Bereiche, Berufe und Charaktere aufeinander. Die Zuschauer sind live Zeugen dieses Zusammentreffens, das mit Schlagfertigkeit und Witz unterhält. Erhellende Einsichten und grundlegende Missverständnisse sind garantiert und bieten dem Publikum einen aufgeweckten Sonntag fernab von Sofa und Stammtisch, wenn es wieder frei nach Martin Buchholz heißt: „Missverstehen Sie mich richtig!"

Wolfgang Niedecken wurde 1951 in Köln geboren. Schon als Schüler hatte er seine erste Band. Wenige Jahr später, zeitgleich zu seinen ersten Studioaufnahmen begann er ein Studium der freien Malerei an der FH Köln, das er 1974 erfolgreich abschloss. 1976 formierte sich die Band, die ein Jahr später erstmals unter dem Namen BAP auftrat. 1979 gelang ihnen der Durchbruch und die Gruppe avancierte zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands überhaupt und das obwohl oder weil er Niedecken in Kölner Mundart singt. Bis heute haben BAP 23 Alben veröffentlicht, elf davon hatten Platzierungen in den Charts. Wolfgang Niedecken war und ist nicht nur Frontmann, sondern auch das einzig konstante Mitglied der Band.
Doch Niedecken ist nicht nur Musiker, sondern auch Maler. Seine Bilder werden seit 1978 in Ausstellungen gezeigt. Die BAP Cover gestaltet er meist selbst. Auch als Autor ist Niedecken in Erscheinung getreten.
Politisch erhebt er immer wieder deutlich seine Stimme und engagiert sich gegen Fremdenhass und Rassismus. Er ist Sonderbotschafter der Hilfsaktion „Gemeinsam für Afrika" und gründete das Hilfsprogramm „Rebound", das ehemalige Kindersoldaten aus Uganda unterstützt. 1998 und 2013 erhielt er für sein Engagement das Bundesverdienstkreuz. Derzeit tourt Niedecken nicht nur weiter mit BAP, sondern präsentiert auch seine ganz persönliche Hommage an Bob Dylan in einem literarisch-musikalischen Bühnenprogramm.

Dr. Gregor Gysi wurde 1948 in Berlin geboren. Er prägte wie wenige andere Politiker der vergangenen Jahre die politische Debatte in Deutschland. Als Rechtsanwalt vertrat er u. a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und Bärbel Bohley. Er war der letzte Parteivorsitzende der SED und der erste der PDS. Von 1990 bis 2002 und wieder seit 2005 ist Gysi Mitglied des Deutschen Bundestages. Mit seinen Reden fasziniert er bis heute selbst seine politischen Gegner. Als Fraktionsvorsitzender führte er die Partei Die Linke zehn Jahre lang, bis er im Herbst 2015 von der Bundesfraktions-Spitze abtrat. Nach seinem Rücktritt aus der ersten Reihe der Politik kann Gregor Gysi seine rebellischen Gedanken aus dem Bundestag nun auf anderen Bühnen preisgeben. Im Kabarett-Theater Distel tat er dies mit Witz, intellektueller Schärfe und großem Unterhaltungswert bereits im Zwiegespräch u.a. mit Kabarettisten wie Gerhard Polt, Schauspielerinnen wie Katharina Thalbach, Politikern wie Peter Gauweiler, Wissenschaftlern wie Ranga Yogeshwar, Moderatorinnen wie Sandra Maischberger oder Satirikern wie Jan Böhmermann oder Martin Sonneborn.

Präsentiert vom tRANENpALAST

Foto Gysi: © Oliver Reetz | Foto Niedecken © Tina Niedecken


 

 

In die DISTEL?  Aber SICHER! 
Es gilt 2G + negativer Test ODER Booster. Überall FFP2-Maskenpflicht.
Das gesamte Team ist ebenfalls 2G und wird zusätzlich regelmäßig getestet. Unser Saal wird Frischluft belüftet (keine Umluft).

Details