Gastspiel

Andreas (Spider) Krenzke: In der S-Bahn geboren

Neues Programm des Lesebühnen-Stars

Berlin steht ja im Prinzip jedem offen. Deshalb sind die Türen hier selten zu.

Erstaunlich viele Menschen haben das Konzept der Türklinke nicht verstanden. Erwachsene Menschen. Obwohl sie in der Vergangenheit häufiger andere Menschen bei der Benutzung von Klinken beobachtet und eine folgerichtige Verbindung zwischen Klinke und geschlossener Tür hergestellt haben sollten.

Oft sitzt man gezwungenermaßen im Zug.

Echte Berliner bleiben in solch einer Situation höflich. Sie schimpfen nicht einfach drauflos. Sie fragen statt dessen: „Bist Du in der S-Bahn geboren?“

 

Andreas "Spider" Krenzke ist einer der bekanntesten Autoren der Lesebühnenszene.

 

Presse:

"Ein ganz Großer in der Lesebühnen-Szene.“ (Tagesspiegel)

„Spider hat den Sex in seiner Vorstellung revolutioniert, völlig kontaktfrei, blümchenhaft, entspannt. Das ist einfach erfrischend. Spider heißt eigentlich Andreas Krenzke und ist preisgekrönter Surfpoet mit überaus lakonischem Humor. Als Vorleser einfach klasse!“ (Berliner Morgenpost)

"Spider hat etwas zu sagen. Er sammelt Beobachtungen, staffelt und ballt sein Material aus der puren Lust an der besessenen, präzisen Beobachtung." (Basellandschaftliche Zeitung)

 

Foto:  Mirko Tzotschew


Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.