Gastspiel

Michael Frowin: MAMMON

Michael Frowin: Geld. Macht. Glück.

Bargeld lacht! Und alle lachen mit! Ein letztes Mal. Denn nach 2700 Jahren ist jetzt Schluss mit Schotter. Oder wie die Grünen sagen würden: Ende der unbeaufsichtigten Krötenwanderung. Das Bargeld wird abgeschafft! Und warum? Etwa, weil Banken und Versicherungen die digitalen Bezahldaten an den Meistbietenden verkaufen wollen? Und uns die Algorithmen der weltweiten Datenkraken dadurch besser kennen als wir uns selbst? Richtig geraten. Schon heute weiß dein Algorithmus, wann du furzt, bevor du es selbst weißt. Weil dein Algorithmus durch Echtzeitanalyse checkt, wann du am Imbiss dein Chili con Carne bezahlt hast.
Und wenn dich diese Nachricht jetzt so depressiv macht, dass du dir im Baumarkt mit Kreditkarte einen Strick kaufst – überleg's dir nochmal! Immerhin kann zeitgleich der Immobilienkonzern deines Vertrauens bei Immoscout deine Wohnung freischalten.

Also wer ist schuld? Frowin, der Kabarettist. Weil der Dir die Bargeldabschaffung nicht schon früher schonender verkauft hat. Aber klagt der Kabarettist nur an oder hilft er auch? Er hilft!
Nirgendwo sonst bekommst Du mehr für Dein Geld. Nirgendwo sonst erfährst Du, wie Du Deine Putzfrau, die Deine Briefkastenfirma putzt, richtig sauber schwarz bezahlst. Nirgendwo sonst erfährst Du mehr über wasserscheue Duschhauben, domestizierte Wildblumen und wie Du mit kultivierter Tollpatschigkeit nachhaltig durchs Leben surfst – garantiert divers, woke und mit klimaneutralem Fußabdruck!

Aber stimmt das alles wirklich? Um das herauszufinden musst Du schon eine Karte kaufen. Und wie bezahlen? Natürlich in bar.

Investigatives Kabarett über einen der größten Angriffe auf unsere persönliche Freiheit – mit Frowin, der „längst zum Besten gehört, was Kabarett zu bieten hat." (AZ Mainz). Bekannt u.a. aus der SWR „Spätschicht". Verblüffend vielseitig, beißend und böse – und krachkomisch.

Buch: Michael Frowin & Johannes Rehmann
Regie: Hans Holzbecher