Im Hinterzimmer der Macht

Eine schwindelige Bundestags-Revue

Man braucht kein Politik-Experte zu sein, man weiß es doch: Der eigentliche Staatswahnsinn findet im Verborgenen statt. Politische Entscheidungen trifft das Volksvertreterpersonal nicht im Blitzlichtgewitter der Schlagzeilenhyänen. Das macht man unter sich, da wo niemand stört. Im Hinterzimmer der Macht.

Und die DISTEL ist dabei. In einer grotesken Revue rauscht das illustre Bundestags-Personal von links nach rechts, dass einem schwindelig wird. Neu-Parlamentarier duellieren sich mit alten Säcken, Ghostwriter tanzen mit Saaldienern, Kuhhandel hier, Spionage da und mittendrin der erste Bundestagsdebatten-Poetryslam. Ein turbulentes Panoptikum mit Gastauftritten von Robert Habeck, Christian Lindner, Alice Weidel, Friedrich Merz und vielen anderen mehr.

Endlich der Blick durch das Schlüsselloch ins Hinterzimmer der Macht. Wie geht es im Bundestag wirklich zu? Ist er korrupt? Ist er dilettantisch? Verworren, umständlich, noch mit Faxgeräten ausgerüstet? Ja, all das. Aber er ist trotzdem eines der lustigsten Parlamente, das wir kennen.


Dauer: 2 Stunden 15 Minuten, inklusive 1 Pause


Auf der Bühne: Timo Doleys, Jens Eulenberger, Caroline Lux
An den Instrumenten: Falk Breitkreuz, Til Ritter

Jetzt Karten kaufen

Foto: Wikimedia Commons © Jorge Franganillo / Logo Luftschloss Tempelhofer Feld

Open Air auf dem Tempelhofer Feld

Am Do 22.08. spielen wir "Im Hinterzimmer der Macht" für Sie im Luftschloss auf dem Tempelhofer Feld – weitere Infos finden Sie hier.
Jetzt Karten kaufen

×

Wenn Sie hier kein Video sehen, müssen zunächst Cookies auf Ihrem Gerät gesetzt werden, damit es angezeigt werden kann. Klicken Sie dafür bitte auf Cookies und aktivieren Sie den Schalter für Videos & Social Plugins.


 

 

 

Presse

Berliner Zeitung (15.03.2023, Irene Bazinger)

  • "... alles wird mit Schwung und Biss, schwarzem Humor und fröhlichem Tempo zerlegt. [...] Das Ensemble ... bringt die Probleme höchst amüsant auf die Bühne und die Pointen souverän in den Saal."

Berliner Morgenpost (17.03.2023, Ulrike Borowczyk)

  • "Pointiert inszeniert ... zeigt sich auf dem Stillen Örtchen vor 13 Klodeckeln der ganze Irrsinn des Polit-Zirkus auf ungehemmte, ungefilterte Weise. [...] Caroline Lux, Jens Neutag und Stefan Martin Müller ... führen auf herrlich böse Weise vor, welche machtbesessenen, abgehobenen, überprivilegierten und hoch bezahlten Politiker uns regieren. [...] In jedem Kindergarten geht es geordneter und zivilisierter zu. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt."

 


 

Besetzung


 

Kabarett-Theater DISTEL | Memo

Lust auf ein Spielchen?

Trainieren Sie Ihre grauen Gehirnzellen mit unserem Memo zu "Im Hinterzimmer der Macht"! Ideal für den Spielenachmittag mit der Familie, die nächste lange Zugfahrt oder als Geschenk.

Erhältlich an unserer Kasse, im Foyer beim Abenddienst oder im Webshop.

 

 

 


Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien