Im Hinterzimmer der Macht

Eine schwindelige Bundestags-Revue

Man braucht kein Politik-Experte zu sein, man weiß es doch: Der eigentliche Staats-Wahnsinn findet im Verborgenen statt. Politische Entscheidungen trifft das Volksvertreter-Personal nicht im Blitzlichtgewitter der Schlagzeilen-Hyänen. Das macht man unter sich, da wo niemand stört: im Hinterzimmer der Macht.

Und die DISTEL ist dabei. In einer grotesken Revue rauscht das illustre Bundestags-Personal von links nach rechts, dass einem schwindelig wird. Neu-Parlamentarier duellieren sich mit alten Säcken, Ghostwriter tanzen mit Saaldienern, Kuhhandel hier, Spionage da und mittendrin der erste Bundestagsdebatten-Poetryslam. Ein turbulentes Panoptikum mit Gastauftritten von Robert Habeck, Christian Lindner, Alice Weidel, Friedrich Merz, dem Geist von Helmut Kohl und vielen anderen mehr.

Endlich der Blick durch das Schlüsselloch ins Hinterzimmer der Macht. Wie geht es im Bundestag wirklich zu? Ist er korrupt? Ist er dilettantisch? Verworren, umständlich, noch mit Faxgeräten ausgerüstet? Ja, all das – aber er ist trotzdem eines der lustigsten Parlamente, das wir kennen.


Dauer: 2 Stunden 15 Minuten, inklusive 1 Pause


Auf der Bühne: Timo Doleys, Jens Eulenberger, Caroline Lux
An den Instrumenten: Falk Breitkreuz, Til Ritter

Jetzt Karten kaufen

 

Besetzung

  • Buch:
    ONKeL fISCH
  • Regie:
  • Auf der Bühne:
    Timo Doleys / Stefan Martin Müller, Jens Eulenberger / Jens Neutag, Caroline Lux
  • An den Instrumenten:
  • Ausstattung:
    Wiebke Horn
  • Choreografie:
    Marita Erxleben
  • Bühnenmanagement:
    Melanie Wichlein
  • Technische Einrichtung & Betreuung:
    Günter Berghaus, Karoline Melmuk, Ben Scholten, Denise Taureg

 


Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien