Nachts im Bundestag

Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs

Eine junge Ost-Berlinerin und ein Thüringer nehmen an einem Besuch des Bundestags teil . Während sie in der Reichstagskuppel über den Dingen stehen, sehen sie plötzlich rot. Denn im dreißigsten Jahr der Einheit ist noch viel zu wenig zusammen gewachsen. Spontan beschließen sie, den erstbesten Abgeordneten, den sie treffen, als Geisel zu nehmen und sich mit ihm in den Untiefen des Bundestages zu verschanzen.

Hinterbänkler Heinz Güdderath ist zunächst empört. Seine Geiselnahme - was für eine Störung seiner so nett-eingerichteten Komfortzone! Aber zunehmend findet er Gefallen an der neuen Rolle...

Da sitzen die Drei nun in einem überfüllten Materialraum des deutschen Parlaments und debattieren in einer bunten, witzigen und temporeichen Revue mit vielen Nummern und Songs über deutsche und deutsch-deutsche Befindlichkeiten zwischen Klimafrust, Bildungsnotstand und der ultimativen Frage, warum es überall nur noch Coffee to go gibt, aber draußen keine Kännchen mehr.

Heiteres gesamtdeutsches Pointen-Event – mit allgemeiner Hingeh–Verpflichtung!

 


Dauer:  2 Stunden 15 Minuten, inklusive 1 Pause

Tipp:
Premiere & Premierenfeier: 3. April 2020
Seien Sie dabei, wenn das 152. DISTEL-Programm seine Uraufführung erlebt und feiern Sie anschließend mit uns im Studio!
Auf der Premierenfeier wird unser Künstlerischer Leiter Dominik Paetzholdt , das Ensemble mit Stefan Martin Müller, Nancy Spiller und Sebastian Wirnitzer auf der Bühne, Friedemann Matzeit und Guido Raschke an den Instrumenten und Regisseur Jens Neutag sowie das gesamte künstlerische Team vorstellen. Kabarett hautnah – Sie haben die Möglichkeit, alle persönlich anzusprechen.
Karten inklusive Premierenfeier: 21 – 36 EUR

Offene Probe: 25. März 2020 15-16 Uhr
Schauen Sie dem Ensemble bei der Arbeit zu und erfahren Sie anschließend vom Regisseur, wie Kabarett entsteht – von der Idee bis zum fertigen Bühnenprogramm. Wir freuen uns über Ihre Fragen und Kommentare. Eintritt frei (Keine Anmeldung nötig)

Öffentliche Generalprobe: 30. März 2020 12 Uhr
Nur noch wenige Tage bis zur Premiere – bis zuletzt heißt es: Texte ändern, Szenen umstellen, Requisiten austauschen ... Und trotzdem muss schon alles rund laufen. Eintritt: 5 EUR (Karten telefonisch oder direkt an der Kasse. Online-Buchung nicht möglich.)

Voraufführungen: 30. März - 02. April 2020 - jeweils 20 Uhr
Eintritt: 18 EUR auf allen Plätzen

 

Besetzung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.