Skandal im Spreebezirk

Lach- und Machtgeschichten zur Lage der Nation

Skandal ? Wo? Nirgendwo auf der Welt geht es doch so gesittet und skandalfrei zu, wie in unserer ruhigen Hauptstadt mit Regierungssitz.

Klar, auch vor unserem kleinen Spreevenedig macht Corona natürlich nicht halt – aber selbst so ein hinterhältiges Virus wütete hier nicht so schlimm wie in Venedig made in Italy. Woran das liegt? Natürlich an Mutti.

Im Gegensatz zu all den beratungsresistenten Großmäulern der westlichen und östlichen Welt hat Mutti auf Virologen Posterboy Christian Drosten gehört und den ganzen deutschen Laden beizeiten ein paar Wochen dicht gemacht.

Unsere Mutti ist eben eine furztrockene promovierte Naturwissenschaftlerin.
Sie macht selbst bei ihrem Abgang von der großen Bühne der Politik noch eine bessere Figur als Friedrich Merz beim Abiball von Phillip Amthor.

In Deutschland ist Pandemie und es geht wirklich keiner hin:
Die Lufthansa cancelt Flüge schneller, als Greta Thunberg „Klimawandel" sagen kann.
Die Charité kann es sich erlauben, freie Beatmungsbetten auf Air B´n B zu vermieten.
Selbst die AfD ist out ..., denn seit sich Deutsche plötzlich freiwillig verhüllen, sind verschleierte Ausländer kein Thema mehr. Auch über den Klimawandel wird nicht mehr diskutiert, die Grenzen sind wieder zu und die europäische Solidarität dahin. Selbst die 20.000 Flüchtlinge vor den EU-Außengrenzen, die als Spielball Erdogans Wind und Virus schutzlos ausgeliefert sind ..., selbst die haben nichts mit uns zu tun. Tschüß EU ... – war schön.

Wenn das so weitergeht, hilft nur beten und Engel Angie noch um eine vierte Amtszeit anzuflehen.

Währenddessen überschlägt sich der Rest der Welt in einem wahren Skandalfeuerwerk. Vor lauter Skandalen sind selbst Trumps Skandale gar keine Skandale mehr. Ein Skandal!

Berlin verkommt zur Provinz im großen Skandaltheater. Und nur ein kleines, unbeugsames Kabarett, umgeben von gefestigten Politiklagern, hält dagegen.
Die großen Traditionssatiriker mit Ostvergangenheit reißen sich selbst die Maske vom Gesicht und lassen alle bisher dagewesene Systemkritik als einfache Erkältung erscheinen. ... da kann uns keiner 'was husten.

100 Minuten Kabarett For Future - garantiert nicht skandalfrei und garantiert nicht nur freitags.


Dauer:  80-90 Minuten, ohne Pause

Presse & Radio

"Politisches Kabarett in Hochform. Zwei Stunden großen komödiantischen Witzes, glänzender Schauspielkunst und perfekter Musik" Gert Appenzeller, Der Tagesspiegel, 21.10.2019

"Der Distel ist ein hervorragender Abend gelungen, der ohne roten Faden auskommt, aber sehr witzig und geistreich sämtliche Alarmglocken schrillen lässt...
... viele harte Fakten, ... aber sie zwirbeln daraus intelligente, schwungvolle Sketche und höchst durchtriebene Dialoge. Sie scherzen, sie tanzen, sie kokettieren mit dem Publikum, ...
Robert Schmiedel und Frank Voigtmann haben eine wunderbare, so amüsante wie treffende Collage zu allen möglichen und unmöglichen aktuellen Themen geschrieben."
Irene Baziner, Märkische Oderzeitung, 25.10.2019

Gästemeinungen

Astrid | Mittwoch, 09. September 2020 | 17:09 Uhr

Toller Theaterabend

Toller Theaterbesuch - Vielen Dank an alle für eine sehr gelungene Vorstellung. Das Trueffelhang-Team kann dieses Theater nur weiterempfehlen. Es war ein gelungener Abschluss von unserem Betriebsausflug. Viele Grüsse
Bela Hakeisch | Sonntag, 08. März 2020 | 21:31 Uhr

Großartig

Vielen Dank für den wunderbaren Abend gestern. Lange habe ich mich nicht mehr so klug unterhalten gefühlt. Ich finde die Tiefsinnigkeit mit der brisante Themen beleuchtet wurden sehr erfrischend. Political Correctness ist zur Zeit oft wichtiger als echte Diskussionen über gesellschaftliche Themen. Es gibt zuviele Tabus in unserer gut situierten Welt. Danke für den Mut sich so weit aus dem Fenster zu lehen und Brüche zu erzeugen. Das ist interessant, das macht Spaß. Gerne mehr davon.
Die drei Schauspieler*innen und ihre Musiker haben mich überzeugt. Dynamik, Spaß und Spielfreude haben mir das Herz erwärmt. Ich hätte noch viel länger zuhören und -schauen können. Bitte bald wieder so ein kluges Programm.
Alle Gästebucheinträge

Besetzung

Ein Dankeschön für die Unterstützung an Bettina Prokert & Rüdiger Rudolph (Text) & Maria Döring-Retkowski (Kostüm).