Skandal im Spreebezirk

Lach- und Machtgeschichten zur Lage der Nation

Einige sagen, die Kanzlerin regiert mit fester Hand. Und was kommt dabei raus? Wir dürfen lange nicht nach Rügen, aber nach Mallorca... Die Schulen schließen bei einer Inzidenz von 165 oder doch bei 80, das aber in Prozent? Auch schon egal, nach einem Jahr Homeschooling vermag das kein Kind mehr nachzurechnen.

Ja, das Katastrophenmanagement ist eine einzige Katastrophe. Mutti hört zwar auf Posterboy Drosten, aber das passt dann Jan Josef Liefers nicht. Und wahrscheinlich tagt der Bundesrat nur, damit die eine oder der andere Ministerpräsident*in schnell vor der Kamera verkünden kann, was im eigenen Land aber ganz anders gemacht wird.

Dafür ist endlich die K-Frage geklärt. Naja, also genaugenommen, hat sich der eiskalte Markus Söder warm geredet und ist plötzlich „Kanzler der Herzen". Baerbock, Laschet und Scholz dafür nur noch „Kanzlerkandidaten", sorry, „*innen".

Aber alles wird besser mit Annalena Baerbock als neue Kanzlerin, denn sie hat keine Regierungserfahrung – ja, das zeichnet sie aus. Und sie ist Mutter von zwei Kindern – das begeistert Eltern und Medien. Ja, und? Laschet hat sogar drei Kinder, aber kein genderbewusster Prenzlauerberg-Papi schwätzt deswegen in die Fernsehkamera „Super, endlich ein Vater im Kanzleramt!". Soviel zum Thema Gleichberechtigung – da kann's Gendersternchen hageln wie es will.

Die DISTEL reißt sich die Maske vom Gesicht und lässt alle bisher da gewesene Systemkritik als einfache Erkältung erscheinen. ... da kann uns keiner 'was husten. Garantiert nicht skandalfrei.


 

Presse & Radio

"Politisches Kabarett in Hochform. Komödiantischer Witz, glänzende Schauspielkunst und perfekte Musik" Der Tagesspiegel

"... lässt sämtliche Alarmglocken schrillen lässt. Schwungvolle Sketche und höchst durchtriebene Dialoge." Märkische Oderzeitung

Gästemeinungen

Dr. Norbert Krausholz | Dienstag, 10. August 2021 | 21:11 Uhr

Veranstaltung Parkbühne

Sehr geehrter Herr Müller! Leider musste ich gestern gehen, weil ich weder mit regenfester Kleidung noch mit einem Regenschirm ausgestattet war. Es lag also ganz sicher nicht an Ihrer ausgezeichneten Leistung oder an dem Programm. Diese waren wunderbar. Sicher nutze ich bald die Gelegenheit, Ihre Veranstaltung bis zum Schluß genießen zu können.
Ein Gruß an die Distel
Dr. Norbert Krausholz
Falk Müller | Sonntag, 20. Juni 2021 | 20:28 Uhr

bestes Kabarett heute

Ich erlebte bestes Kabarett an einem heißen Tag mit "heißen" Themen. Ich habe geschwitzt aber auch vor lachen. Ich grüße die Distel, stachelt weiter so und kommt doch bitte mal nach Remscheid. Falk
P.S. Gruß und Dank an meine Kollegin S für Tipp und Karte
Alle Gästebucheinträge

Besetzung

Ein Dankeschön für die Unterstützung an Bettina Prokert & Rüdiger Rudolph (Text) & Maria Döring-Retkowski (Kostüm).

 


Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien