Wer hat an der Welt gedreht?

Kabarett ohne rosarote Brille

Zeitenwende – von mir aus. Aber wohin und in welche Richtung? Quo vadis Ampel? Quo vadis Heizkosten? Quo vadis Welt?

Wir haben immer gedacht, nur die Marktwirtschaft kann uns retten. Heute wissen wir, dass wir in keinem Rettungsboot gondeln, sondern auf der Titanic. Und vor uns der Eisberg... aber wenn wir Schwein haben, ist der Klimawandel schneller als wir.

Dabei lief doch alles so gut: Deutschland war immer auf der Sonnenseite der Globalisierung! Mit Billigfliegern ab in den Süden – in der Billigmode aus dem Süden. Die Energie für wenig Kohle aus dem Osten. Abends erst zum Syrer essen und dann aus Neugier Krieg gucken bei "ZDF History" oder Inflation bei "Babylon Berlin". Und wenn uns mal das Gewissen plagte, dann schickten wir unsere Kids zu "Fridays for Future", gingen selber ins Kabarett und lachten gut gelaunt über unsere verhängnisvollen Fehler. VORBEI! Wir schreiben das Jahr 2022.

Eine rasante Reise durch die Themen der Zeit und ihre Verwerfungen, hin- und her gezappt zwischen Elektromobilität, Political Correctness und Tyrannosaurus Rex. Und das alles vor dem Hintergrund einer völkerrechtswidrigen Krankheit und eines unbesiegbaren Krieges – oder umgekehrt.


Dauer: 2 Stunden 15 Minuten, inklusive 1 Pause


Auf der Bühne: Stefan Martin Müller, Nancy Spiller, Frank Voigtmann
An den Instrumenten: Matthias Felix Lauschus, Fred Symann

Jetzt Karten kaufen

Presse & Radio

  • „Ein sehenswertes und geistreiches Stück, das darauf verzichtet, vorschnelle Antworten zu liefern [...] ein provokantes und temporeiches Vergnügen.“ Tagesspiegel
  • „Mit größter sprachlicher Finesse [...] vorzügliches politisches Kabarett.“ rbb Kultur/rbb24 Inforadio
  • „Ein großes satirisches Farbenspiel...“ rbb Kultur/rbb24 Inforadio
  • „Klug, fantasievoll und witzig werden [...] die aktuellen politischen Themen ausgebreitet und abgewatscht.“ Märkische Oderzeitung

Besetzung

 


 

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien