Zwei Zimmer, Küche: Staat!

Ab heute wird zurückregiert

Margie Plenzkow aus Berlin-Mitte ist nie in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Stets klamme Kasse, immer haben andere ihr Leben bestimmt. Und jetzt soll sie aus ihrer 2-Zimmer-Wohnung raus! Ihr reicht’s. Sie hat die Schnauze voll. Warum nicht mal alles anders machen?

Kurzerhand gründet sie ihren eigenen Staat. Selbst wenn der Hochstapler Dr. Dr. Hofstetten, ihr Untermieter, dafür das Know-How liefert und ihr 44-jähriger Sohn Kevin, ein Dauer-Praktikant ohne eigene Bleibe, den Innen- und Verteidigungsminister gibt.

Aber erst einmal kein Wort zu irgendwem! Prompt protzt und plaudert ihr Sohn in seiner Stammkneipe. Nun ist der Teufel los. Ein neuer Staat, mitten in Berlin! Der BND schickt Spitzel, Merkel wiegelt ab und wirbt für gute Nachbarschaft, Putin droht mit Annektion, Trump kommt auf Staatsbesuch – und gleich wollen auch andere Hausbewohner einen Staat gründen... Und plötzlich findet fast die gesamte Weltgeschichte in einer kleinen Berliner Wohnung statt. Das Chaos ist perfekt!


Dauer:  2 Stunden 15 Minuten, inklusive 1 Pause

Gästemeinungen

Christoph Andreas | Freitag, 10. Mai 2019 | 06:11 Uhr

Tolle Vorstellung und Danke

Liebes Distel Ensemble,
am Montag waren wir (19 CDU-Mitglieder aus Straelen am Niederrhein) in „Zwei Zimmer Küche, Staat!“. Alle (15 Personen waren zum ersten Mal in der Distel) waren ohne Ausnahme überaus begeistert und werden die Distel weiter empfehlen.
Ein herzliches Dankeschön an alle Akteure für die tolle Vorstellung.
Wir werden bestimmt wiederkommen!
Jürg Bachmann | Mittwoch, 08. Mai 2019 | 06:34 Uhr

Immer wieder ein Besuch wert

Seit vielen Jahren ist die Distel zuverlässige Adresse für intelligenten Humor, der die Zuschauer zum Lachen und Nachdenken bringt. Kompliment (auch wieder für gestern Abend)
Alle Gästebucheinträge
03:26 Trailer

Besetzung

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.