07.04.2018

Provokation aus Passion und im Nebenberuf Gesundheitsminister

Folge 03 | Merkel-Kabinett im Faktencheck 02

Harz IV, innere Sicherheit, Grenzschutz, Heimat, ... 
- JENS SPAHN hat zu allem eine Meinung - außer zum Thema Gesundheit

Autor: TILMAN LUCKE

Jens Spahn ist ein Mensch mit unglaublich viel Zeit. Hauptberuflich ist Spahn Unternehmer und Lobbyist mit Herz. Mit seiner 2006 gegründeten GbR berät er für kleines Geld Kunden im Pharma- und Gesundheitssektor. Nebenbei hat er sich fast ehrenamtlich auch in der Politik mit solchen Themen befasst.

Das Thema Heimat lässt ihn ebenfalls nicht kalt, klar, er ist jung, da redet man schon mal über Heimat. Und Identität. Und Leitkultur. Und wie schön denn dieses Münsterland sei, aus dem herkommt. Das kommt gut an in der Jungen Union, für sie ist Spahn sowas wie die Backstreet Boys in einer Person.

Bei Angela Merkel kommt der Halbglatzenmessias und designierte künftige Bundeskanzler derweil weniger gut an - immerhin besteht Spahns Tagesablauf nur aus drei Dingen: 1. Die Kanzlerin ärgern. 2. Dubiose Firmenbeteiligungen. 3. In Talkshows sitzen und die Kanzlerin ärgern. Dies tut er so regelmäßig, dass er bei den Illners bereits eine Gästecouch und eine eigene Zahnbürste besitzen soll.

Auch auf Facebook ist Spahn sehr umtriebig, na klar, das Thema Heimat darf natürlich nicht nur von konservativen alten Säcken besetzt werden. Sondern auch von konservativen jungen Säcken.

Und wenn er dann noch ne freie Minute hat, was macht er dann noch? Ach ja, Gesundheitsminister der Bundesrepublik Deutschland ist er ja auch noch...

Henning Ruwe ist zusammen mit Martin Valenske in "Wir haben genug" und in "Zwei Päpste für ein Halleluja" zu sehen. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.