08.01.2015

Wir sind CHARLIE!

Was darf die Satire?

Der terroristische Anschlag auf die Satirezeitung "Charlie Hebdo" am 7. Januar 2015 wirft die Frage, "Was darf Satire?", erneut auf.

Vor 125 Jahren wurde der deutsche Journalist und Satiriker Kurt Tucholsky (* 09.01.1890 | † 21.12.1935) geboren. Seine Gedanken zu diesem Thema sind aktueller denn je:

"Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist: er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an.

Übertreibt die Satire? Die Satire muß übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird […].

Was darf die Satire? Alles."

 

Mehr auf Facebook

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.