Lesung

Carmen-Maja & Jennipher Antoni: Geschichten von Onkel Titus und Henriette

von Peter Hacks

Carmen-Maja und Jennipher Antoni lesen Geschichten von Peter Hacks, einem der unbequemsten und frechsten Poeten der DDR. Onkel Titus und Henriette erleben die abenteuerlichsten Dinge, fangen Affen, erfinden eine Denkmaschine, stehlen die Tage und treffen auch das Pflaumenhuhn, den stinkenden Monarchen, die dicke Familie und andere skurrile Gestalten. Eine Lesung, die Alt und Jung gleichermaßen begeistert.


 

Carmen-Maja Antoni wurde 1945 in Berlin als Tochter eines Kunstmalers und einer Aufnahmeleiterin beim DFF geboren. Antoni kam früh mit dem Fernsehen in Berührung und trat als Kind im TV-Kabarett "Die blauen Blitze" auf. Noch vor dem Abitur nahm sie als jüngste Studentin ihre Schauspielausbildung in Berlin-Schönweide auf und ging dann ans Hans-Otto-Theater Potsdam. 1970 wechselte sie an die Berliner Volksbühne und 1975 zum Berliner Ensemble, dem sie bis 2013 als festes Ensemblemitglied angehörte und bis heute immer wieder Gastrollen übernimmt. Antoni spielte in klassischen und Märchen-Stücken und immer wieder in Dramen von Bertolt Brecht. Ihre erste Kinorolle hatte sie an der Seite des populären Komikers Rolf Herricht. In rund 40 Kino- und Fernsehfilmen der Defa war sie zu sehen und spielte nach der Wiedervereinigung in circa 50 Kino- und TV-Filmen, so z.B. in Wolfgang Beckers "Das Leben ist eine Baustelle", Andreas Dresens "Nachtgestalten", Jörg Schüttaufs "Berlin is in Germany", "Knallharte Jungs", "Der Vorleser" oder Michael Hanekes "Das weiße Band". Im TV ist sie u.a. seit 1994 an der Seite von Iris Berben in der Krimiserie „Rosa Roth" zu sehen. Antoni wurde mit mehreren Theaterpreisen, so der Helene-Weigel-Medaille, mehrfach dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung und 2008 mit dem Ehrenpreis des Deutschen Kritikerpreises ausgezeichnet. Für den TV-Film "Der Laden" erhielt sie den Adolf-Grimme-Preis und war für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Antoni ist Dozentin an der Hochschule der Künste in Berlin. Sie ist seit 2009 Vorsitzende des IMPULS-Jugendwerks. Antoni war bis zu seinem Tod mit einem Journalisten verheiratet, mit dem sie einen Sohn hat und eine Tochter, Jennipher, ebenfalls Schauspielerin.

Jennipher Antoni, Schauspielerin, wurde 1976 als Tochter der Schauspielerin Carmen-Maja Antoni, in Berlin geboren. Seit ihrem 13. Lebensjahr arbeitete sie kontinuierlich für Film und Fernsehen u.a. mit Martin Benrath, Iris Berben, Eva Matthes, Robert Atzorn, Thekla C. Wied. Nach ihrem Studium an der Humboldt Universität zu Berlin (Japanisch/ Russisch) absolvierte sie ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf" in Potsdam. Schon während ihrer Schauspielausbildung debütierte sie im Hans Otto Theater in Molières „Der eingebildete Kranke". In der Spielzeit 2004/2005 trat sie am Hans-Otto-Theater ihr erstes Festengagement an und war u.a. zu sehen in „Katte", „Krieg und Frieden", „Die Dreigroschenoper", „Die Möwe, „Der Raub der Sabinerinnen". Unter der Intendanz U.E. Laufenbergs spielte sie an der Seite von Katharina Thalbach, Dieter Mann, Winfried Glatzeder, Angelica Domröse, Desiree Nick u.a. Seit 2008 arbeitet sie im In- und Ausland als freie Schauspielerin. Sie wirkt in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit und ist im Hörspielbereich und als Sprecherin in der Kinderoper tätig. Mit großem Interesse und Engagement veranstaltet sie Lesungen und Programme für Jung und Alt, Groß und Klein in den unterschiedlichsten Genres.

Foto © Peter Ziesche

 

Präsentiert vom tRAENENpALAST

Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zur Verwendung und zur Einhaltung des Datenschutzes finden Sie hier.